25. März 2011 · in News und Trends · von Mode.net-Redaktion

Lacoste: Catherine Malandrino designt Kollektionen für das französische Label

mode.net » News und Trends » Lacoste: Catherine Malandrino designt Kollektionen für das französische Label

Catherine Malandrino für Lacoste

Foto: Lacoste

Das grüne Krokodil, das Logo des Modehauses Lacoste, ist nach einigen Jahren der Ruhe wieder in aller Munde und hochaktuell. Natürlich zur großen Freude des Labels. Um weiterhin angesagt zu bleiben, suchte sich die Marke Lacoste schon mehrfach kreative Partner, die den Kollektionen zumindest bedingt eigenen Stempel aufdrücken sollten. An dieser Quasi-Tradition hält das Unternehmen auch dieser Tage wieder einmal fest. Dieses Mal stellt sich die Designerin Catherine Malandrino in den Dienst des Unternehmens.

Malandrino wird vier Kollektionen gestalten

Präsentiert wird die im Rahmen der Zusammenarbeit entstandene Sonderkollektion als eine Art Brückenschlag zwischen den Traditionen der Pariser Modewelt und dem heutigen modischen Chic, wie ihn die die Metropole New York seit jeher verströmt. Bei der einen Kollektion, so viel steht schon jetzt fest, wird es nicht bleiben. Insgesamt sind gleich vier Serien unter Federführung Catherine Malandrinos in Planung, wie das Unternehmen Lacoste verlautbaren ließ. Da könnte man schon fast von einer dauerhaften Bindung der Designerin sprechen. Zumal Kollektion Nummer 1 erfreulich leidenschaftlich auftrumpfen kann und deutlich macht, wie wohl man sich scheinbar miteinander fühlt.

Bestellung über den Lacoste Online-Shop ab April

Die erste Kollektion umfasst 12 Modelle, die Anfang April in den Handel kommen werden. Erwerben können Modefans die Stücke wahlweise direkt im Online-Shop von Lacoste sowie in ausgewählten Boutiquen in den Modehochburgen dieser Welt. Dass Qualität und Stil ihren Preis haben, wird auch wieder deutlich. Die Modelle beginnen bei einem Preis von 125 Euro. Dfür bekommen die Kunden aber auch Mode, die nicht in jedem Kleiderschrank zu finden sein wird.

Malandrino hat sich ein klares Ziel gesteckt: Ihre Modeentwürfe sollen nicht einfach nur für Begeisterung sorgen. Sie soll Lacoste eine völlig Kundengruppe erschließen.

Kombinationen aus klassischen und modernen Formen und Elementen

Um diese Zielgruppe soll vor allem weiblich sein. Um das zu erreichen setzt die Designerin ganz klar auf ,modische Alltagstauglichkeit. Und es darf gerne auch mal etwas verspielt sein. Ist doch auf einem Strickpullover der Kollektion der Schriftzug „The Crocodil loves you“ zu lesen. Das erinnert nicht nur im Ansatz an die 1980er Jahre. Ansonsten wird die Kollektion offensichtlich von der französischen Linie dominiert. Malandrino zeigt unter anderem mit Polohemd-Schulter mit deutlicher Asymmetrie und breiten Stretchbünden , dass Sportivität sehr wohl nicht immer nach durchgehend klassischen Formen verlangt. Ihren eigenen Stil baut die Designerin am Ende aber dann doch noch ein. Zum Beispiel bei einem Tenniskleid in Knielänge, bei dem die gewählten Musterstoffe an frühere Kollektionen Malandrinos erinnern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Tags: