19. Juli 2010 · in · von Mode.net-Redaktion

John Galliano

mode.net » Designer » John Galliano

John Galliano Designer

John Galliano

John Galliano wird am 28. November 1960 in Gibraltar unter dem Namen Juan Carlos Antonio Galliano Guillén geboren. Mit sechs Jahren zieht er mit seiner Familie nach London, wo er nach der Schule ab 1981 an der St. Martin’s School of Arts Modedesign studiert. 1984 schließt er sein Studium mit Auszeichnung ab. Seine Abschlusskollektion Les Incroyables ist vom Stil der Französischen Revolution beeinflusst. Der Designer gründet sofort sein eigenes Label, ist jedoch auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen.

Obwohl er 1987 als Britischer Designer des Jahres ausgezeichnet wird, er erhält den Award im Laufe seiner Karriere weitere Male, will sich der Erfolg nicht einstellen. 1990 stellt John Galliano seine Kollektion erstmals in Paris vor und siedelt 1992 ganz in die Modehauptstadt um. Im gleichen Jahr wird er von Kylie Minouge als Kostümdesigner für ihre Tour engagiert. Seine Kollektion Princess Lucretia aus dem Jahr 1993 markiert seinen Durchbruch in Frankreich, weshalb er schon ein Jahr später ein Atelier an der Oper beziehen kann. 1995 wird John Galliano von Givenchy zum Chefdesigner berufen und präsentiert zwei Prêt-à-porter und zwei Haute Couture Schauen für das Haus.

Schon seine erste, als respektlos bezeichnete Kollektion schockiert Kritiker und Kunden gleichermaßen. 1996 wechselt der Designer als Nachfolger von Gianfranco Ferré zu Dior, genau wie Givenchy Teil des LVMH Konzerns und stellt 1997 seine erste Haute Couture Kollektion vor. Seine Schau ist pompös inszeniert und wird begeistert aufgenommen. Die Auszeichnung zum britischen Designer des Jahres muss er sich mit Alexander McQueen, seinem Nachfolger bei Givenchy, teilen. John Galliano gilt als Retter des ehemals großen Modehauses Dior und übernimmt 1999 auch das Design der Prêt-à-porter Kollektionen.

Neben seiner Tätigkeit für das Haute Couture Haus gibt der Designer auch unter seinem eigenen Namen Kollektionen heraus, die seine Arbeiten für Dior in Extravaganz und opulenter Inszenierung noch übertreffen. 2001 wird John Galliano, der selbst im Gegensatz zu vielen anderen Modemachern nicht schlicht, sondern im Gegenteil beinahe kostümiert auftritt, zum Commander of the British Empire ernannt. 2004 entwirft er für die gefeierte Showgirls-Tour von Sängerin Kylie Minouge die Krosetts. Zu den prominenten Kundinnen von John Galliano zählen unter anderem auch Dita von Teese, Schauspielerin Cate Blanchett und Sängerin Gwen Stefani.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

ladenzeile.de